Donnerstag, 8. Dezember 2011

dieses Wetter kotzt mich an...

... mal ist es - für Anfang Dezember - viel zu warm... mit 11°C oder mehr...
... im nächsten Moment ist es sau windig/stürmisch, dann Regen, Sonnenschein... es nervt...

Vor allem die Tatsache, dass man nie weiß, sind die Kids schon wieder oder immer noch krank/erkältet???

Jetzt hat es Maximilian und mich erwischt... Kopfschmerzen, schlapp...Gliederschmerzen... würde jetzt mal spontan auf Grippe tippen.... Mal sehen, wie sich Maximilian so entwickelt... muss ich wohl morgen mit ihm zum Arzt...

alle Jahre wieder...

... stand ich vor dem schier unlösbaren Problem mit den Weihnachtsgeschenken....

Entweder die Jungs haben sich ganz üblen Mist gewünscht - oder aber, was noch eher treffend ist, die Wünsche wechseln täglich...

Habe jetzt Geschenke besorgt - die auch schon im Keller stehen... hoffe, die kommen an...

Samstag, 29. Oktober 2011

Geocaching - die erste...

... man, was war ich gefrustet....

Alle Welt redet und schreibt vom Geocaching...

Und, da ich ja nun auch stolze Besitzerin eines Smartphones bin, dachte ich mir mal - probier das doch auch mal aus....

Gesagt, getan... Dem einen Cache bin ich lt. Anzeige schon sehr nahe gekommen - aber ich habe mich dann doch nicht getraut, vor Zuschauern, über ein Flatterband zu klettern und nach einem unbekannten Gegenstand zu suchen... *lach*

Der zweite Cache bot sich von der Lage soo an - aber irgendwie war das mal gar nix... ich glaube, mein Handy spinnt.... kam dem blöden Dingen zunächst auf ca. 9m ran... mache 2 Schritte weiter in die angezeigte Richtung - und prompt sind es wieder 30 m bis zu den eingegebenen Koordinaten??????????

Dieses Wochenende wird es wohl eher nichts werden mit der Sucherei... Kind krank - dumm gelaufen... :-(

Ich werde weiter berichten... ;-)

ärztlicher Notdienst NRW

... bohr, was ist denn das bitte für eine scheiße *sorry*...

Früher hat man mal bei seinem Hausarzt angerufen, das Band abgehört und wusste, welcher Arzt in der Umgebung Notdienst hat....

Und heute??? Große Katastrophe....

Man ruft eine scheiß teure 01805 Nummer an - hängt ewig in der Warteschleife - wenn man nicht komplett aus der Leitung fliegt...

Unterhält sich dann das erste mal mit so ner Call-Center-Frau.... diese nimmt alles auf und gibt das ganze weiter.....
Irgendwann - gefühlte Lichtjahre später - ruft dann mal der Arzt an und fragt den selben Mist noch einmal...

.... wieder viel später... kommt, wenn man Glück hat dann der Arzt.... dann heißt es mit fliegenden Reifen noch fix die Apotheke erreichen....

Service ist was ganz anderes.... *nerv*

Allerdings noch besser ist der privatärztliche Notdienst.... die konnten erst gar keinen Arzt schicken....

da stelle ich mir doch folgende Fragen:

* ist mein Kind nicht krank genug? Lohnt es sich nicht, sich dafür in Bewegung zu setzen?
* wohnen wir zu weit ab vom Schuss???
* haben die keine Ärzte, die sich zutrauen, ein Kind von 4,5 Jahren zu beahndeln????

warum werden Kinder bloß immer am Wochenende krank???

Kann mir wohl irgendwann mal irgendjemand diese Frage beantworten???

Als wenn das nicht übel genug wäre, dass mein Monsterprinz krank ist - dauert es hier ewig, bis man Hilfe bekommt....

Der große tapfere Krieger liegt jetzt mal so richtig flach... Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Bauchschmerzen, Fieber und Erbrechen... :-(

Dank des irgendwann mal erschienenen Arztes haben wir wieder eine Woche Antibiotika vor uns... :-(

Montag, 24. Oktober 2011

Stoppelhopser

... und jetzt weiß ich, wo dieser komische Begriff her kommt:





Dabei wollte ich sooo gerne mal die Sache mit dem Geocaching ausprobieren... :-( Ganz in unserer Nähe liegt ein Cache... aber ich wurde überstimmt... die Herren wollten unbedingt mal ins Maisfeld... :-D

der frühe Vogel...

.. so viel zum Thema, was man an einem Sonntag morgen ab 7 Uhr so alles veranstalten kann....

Sonntag, 23. Oktober 2011

Was kinderlose nicht wissen...

Was Kinderlose nicht wissen:


Eltern und Kinderlose bewohnen zwei verschiedene Dimensionen. 

Kinderlose kennen die Welt um sechs Uhr morgens am Sonntag nicht. Sie wissen nicht, wie es ist, an einem Sonnabend schon um 19.45 Uhr ins Bett zu gehen. Sie kennen nicht das Gefühl der Panik, wenn ihnen bei einem Spaziergang eine leise Stimme zuflüstert: "Ich muss groß." Ach, sie wissen nichts von Monstern, die nachts in Zimmern lauern und vertrieben werden müssen. Sie ahnen nicht, dass man ein krakeliges Gewirr aus Strichen und Kreisen für wunderschön halten kann. Sie kennen keine Bettdecken, die nachts eigenmächtig von kleinen Körpern rutschen. Sie kennen das beruhigende Gefühl nicht, wenn man leisen Atem spürt. Sie wissen nicht wie es ist, wenn sich bei Gefahr eine kleine Hand in die eigene schiebt. Sie sind noch nie mit feuchten Honigbrotresten gefüttert worden. Haben noch nie ein Pflaster auf eine Wunde geklebt, die keine ist. Sie wissen nicht wie es ist, wenn sich kleine Brüder küssen. Sie kennen das Gefühl nicht, ein nasses, nacktes Kind in ein Badelaken zu wickeln und es an sich zu drücken. Sie wissen nicht mehr, dass Haare waschen unsagbar widerlich ist. Sie haben vergessen, dass nichts besser schmeckt als Nudeln mit Ketchup. Sie haben noch nie ein Königreich für einen Schnuller eintauschen wollen. Sie kennen den weißen Schimmer im Gaumen nicht, der ein Zahn wird. 

Sie sind ausgeschlafen - gut. Sie haben Zeit für sich - auch gut. Sie müssen nicht die Giftnotrufzentrale anrufen und fragen, ob es schädlich ist, Sonnenmilch zu trinken. Sie müssen keine verwüsteten Zimmer aufräumen. Kein Spielzeug reparieren. Keine Angst vor Autos haben. Keine Gute-Nacht-Geschichten erzählen, keine blöden Kinderlieder singen und keine Sesamstrasse gucken. Sie brauchen nicht dauernd neue Schuhe zu 
kaufen, weil die alten zu klein sind. Sie müssen niemals unmögliche Fragen 
beantworten. Sie brauchen nicht Nächte durchzuwachen, weil jemand vierzig Grad Fieber hat, der noch keinen Meter groß ist. Sie brauchen nicht zu untersuchen, bewachen, verhindern, wiegen, messen, säubern, tragen und zu schaukeln. 
All das brauchen sie nicht. All das dürfen sie nicht.

Samstag, 22. Oktober 2011

und wie schwer es ist....

... zeigt sich gerade sofort...

Ich habe mein erstes Posting um 11 Uhr nochwas geschrieben???
Kann gar nicht sein - wir haben es jetzt gerade eben um 20.35 Uhr... und ich bastel erst an der Seite, seit dem die Kids im Bett sind... *seltsam*

Aller Anfang ist schwer...

Aller Anfang ist schwer.. :-D
Nun will ich mich - mit meinem ganz normalen Wahnsinn - auch mal dem bloggen widmen...

Ob Arbeit, Hobby, Kinder oder Freizeit... hier werde ich meinen Wust ablassen... ;-)

Wobei - Freizeit??? Was ist denn das????

... to be continued...