Mittwoch, 21. November 2012

Verpackungs- und Etikettierwahn


Lilia Päuschen

Diesmal kann "Klaus" nix dafür...
Habe irgendwo beim Seifenleim erstellen den ein oder anderen Denkfehler gehabt....
Habe zum einen zu wenig Seifenleim für die genutzte Form hergestellt.... und das TiO direkt in den Seifenleim gekippt, statt dieses vor zu dispergieren... Daher auch die "krisselige" Optik... :( (Strafe muss sein)
Verseift habe ich: Kokos, Olive, Raps und Schmalz.
Beduftet mit Honig und Kirsche
Kirsche sorgte allerdings für Blitzbeton - so dass die angedachte Marmorierung leider SO ausieht... *schmoll*

Lila Päuschen verpackt



meine erste "richtige" Seife *G*

Das war meine erste richtige Seife.
Rezept war ein klassisches 25er aus Kokos, Olive, Raps und Fettstange.
Beduftet mit Persico - daher zog der Leim total schnell an, so dass ich nicht geschafft habe, richtig zu marmorieren. Na, ja.. hat eh zu wenig Leim eingefärbt.. Aber, wie war das noch?
Versuch macht Kluch... ;-)
das Baby verpackt



Sole - Seife
"Oh, sole Mio"

Verseift habe ich: Kokos, Olive, Raps und Schmalz. Mit gesättigter Sole und Pfirsich - Duft.
Den hat allerdings zu allergrößten Teilen die Sole geschluckt.
Die Seife ist extrem knüppeltrocken - so dass sie sehr schnell bricht und bröselt.... Fühlt sich auf der Haut aber toll an! <3




meine Salzseifen - verpackt in Cellophan - mit einem einfachen handgeschriebenen Etikett unten drunter.


fettfreie Badebomben und Gästeseifen

  
  
  

Cremes, Cremes, Cremes *G*

Endlich bin ich mal dazu gekommen, meine Cremes mit Etiketten zu versehen.
Für den Anfang nicht so schlecht - aber durchaus ausbaufähig, würde ich sagen..
Und auch hier muss ich ehrlicherweise wieder gestehen - dieser Teil des Creme rührens ist der schlimmste von allen ;-)
mein neuestes Seifenwerk
ist noch nicht ausgereift/fertig getrocknet - dazu später mehr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen