Montag, 27. Januar 2014

[Produkttest] Garnier BB-Cream Anti-Rötungen

Wie viele andere auch, hatte ich mich beworben um bei Garnier die BB-Cream zu testen….

Womit wir wieder beim Thema wären – die tollen Versprechungen locken und kriegen mich doch immer wieder…*dumdidum*

204

Das ist es also, das gute Stück. Wie man sehen kann, kommt die BB-Cream im bekannten Papp-Karton daher. Ausgepackt sieht es dann so aus: 210211 

Nicht weiter spektakulär – aber, was zählt, sind bekanntlich die inneren Werte…

205

Jetzt kommen wir also zu den Versprechungen:

Auf der Frontseite steht geschrieben:

BB-Cream Anti-Rötungen

Miracle Skin Perfector 5 in 1 Blemish Balm

* Beruhigt & schützt sofort

* Mildert Rötungen langfristig

* Ebenmäßigkeit & Strahlen

* 24 h Feuchtigkeit

* UV-Schutz LSF 25

207

rechte Seite:

BB Cream Blemish Balm – Das Geheimnis für sofort perfektionierte Haut.

Für einen sofortigen “Babyhaut-Effekt”, selbst für empfindliche Haut, vereint der Miracle Skin Perfector Anti-Rötungen Allantoin, bekannt für seine beruhigende Wirkung bei Rötungen, mit Mineralpigmenten, für einen natürlichen, ebenmäßigen Teint. Entdecken Sie das Geheimnis für eine perfektionierte und beruhigte Haut in einem Schritt.

(unter dem Text gibt es ein Bild von einer jungen Frau, wo das Gesicht geteilt ist – als Vorher/Nachher… wirkt jedoch sehr bearbeitet *sorry*)

208

Die Rückseite kommt auch mit so einigem daher… Die Beschreibung, dass es das richtige Produkte ist (ja, wenn man zu Rötungen neigende, empfindliche Haut hat), die Besonderheiten (BB-Cream, All-in-One-Technologie, Zeitgewinn), Wirksamkeit der Pflege (parfümfrei, 24h Feuchtigkeit, Allantoin, Mineralpigmente, leichte und angenehme Textur, LSF 25).

Zudem kommt noch die Anwendung:

verteilen Sie den Miracle Skin Perfector wie ihre normale Tagespflege auf der zuvor gereinigten Haut. Zögern Sie nicht, eine weitere Schicht aufzutragen, um die Deckkraft zu erhöhen.

 

In dem beigen Kasten wird auf die Wirksamkeit, die Bewiesen und bestätigt wurde, hingewiesen:

Nach 4 Wochen haben 77% weniger Rötungen, 90 % haben einen ebenmäßigeren Tein, die Haut ist geschmeidig und gewinnt ihr Wohlbefinden zurück.

So viel zur Theorie…

 

Jetzt kommen wir mal zu meinen ganz persönlichen Erfahrungen.

212213

Hier mal die ersten Eindrücke… Ja, die BB-Cream ist recht hell. Zumindestens heller, als das, was man (leider) gewöhnlich vorfindet.

Verteilt schimmert sie relativ stark – und hat auf meinem Handrücken Ewigkeiten gebraucht um einzuziehen… *oh,oh*

 

Kurz vorab zu meiner Gesichtshaut… Ich bin recht blass, habe meistens Augenschatten (ja, ich weiß – früher ins Bett), erste (Trockenheits-) Fältchen. Meine Haut ist, besonders morgens, gerötet – Nase und die Wangenpartie direkt neben der Nase. Habe eine ziemlich zickige Haut, gemäß Hautärzten von nervöser Haut bis hin zur Neurodermitis und/oder Rosacea alles dabei… (die Wahrheit liegt wahrscheinlich in der Mitte).

So – hier nun die ungeschminkte Wahrheit:

2014-01-18 10.22.532014-01-18 10.22.59 

Ja, schön ist anders – aber daher wollte ich ja unbedingt die Wunder-Creme testen.

Nachher: Nur die BB-Cream aufgetragen

2014-01-18 10.29.022014-01-18 10.28.58

Im Großen und Ganzen ist die Haut nicht mehr ganz so rot und unruhig…. Das war es aber leider schon…

Die Creme brennt leicht auf meiner Haut, was sehr schade ist und nicht so sein sollte, weil sie als Creme für empfindliche Haut angepriesen wird.

Meine Beobachtungen:

Die Creme lässt sich leider nur mit den Fingern gescheit auftragen – und das hasse ich. Am liebsten nutze ich Pinsel zum Auftragen von Foundation & co. Auch musste ich feststellen, dass ein gleichmäßiger Auftrag auf Gesichtspflege nur dann möglich ist, wenn diese vollständig eingezogen ist. Das ist schade, denn so viel Zeit habe ich morgens wirklich nicht. In der Beschreibung heißt es zwar, dass keine Pflege darunter notwendig ist – aber nicht bei meiner Haut Trauriges Smiley

Meiner Haut ist das zu wenig. Sie fängt an zu spannen und zu schuppen. Ein Auftrag über meiner Gesichtspflege geht nicht… Ich verschmiere die BB-Cream dann nur hin und her. Oder es bilden sich ganz fiese Röllchen. Nicht schön…

Auch beim Schichten der Creme hatte ich arge Schwierigkeiten, da ich es nicht hinbekommen habe, gleichmäßig zu schichten. An einer Stelle war es viel, an der nächsten blieb nichts haften. Dies kann jedoch durchaus an meinem “Können” liegen.

Leider hält sie auch keinen ganzen Tag durch – irgendwann glänze ich, schon vor Mittag, wie eine Schweineschwarte, was nicht so dolle ist. Und – sie dunkelt nach, was ihr auf dem nächsten Bild sehen könnt – aber Vorsicht – das Bild ist miserabel.

2014-01-18 10.27.48

An diesem Bild lässt sich gut erkennen, dass die Creme nachdunkelt. Frisch geschminkt war kein Übergang zwischen Gesicht und Hals zu sehen.

Dieser Übergang ist auch der Grund, warum ich es hasse, Grundierungsprodukte mit den Fingern aufzutragen… Ich bekomme mit den Fingern nie einen gescheiten Übergang zwischen Gesicht und Hals hin….

 

 

 

Es sind übrigens 50 ml enthalten und kostet um die 10,- €

Von Garnier gibt es noch weitere BB-Creams für unterschiedliche Hautbedürfnisse:

* Anti – Rötungen

* Anti-Falten

* Matt-Effekt

* “normal”

 

Fazit:

Die BB-Cream ist eine tolle Sache, wenn ich es eilig habe. Angenehm ist, dass sie kaum riecht – maximal leicht pudrig. Ab und an – je nachdem, wie meine Haut drauf ist, brennt die Creme. Lässt sich nur mit den Fingern auftragen, dunkelt nach. Es bedarf teilweise keiner Pflege darunter.

Ein solides Produkt, welches mich jedoch nicht so weit überzeugen konnte, dass es in meiner täglichen Routine dauerhaft Platz finden wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen