Montag, 17. März 2014

[DIY] Schubladenturm aus Glossyboxen

 

Endlich habe ich es geschafft… lange geplant – an diesem Wochenende endlich umgesetzt….

Bei Instagram habe ich Euch schon einen kleinen Eindruck gewährt… Ich war kreativ am Wochenende

2014-03-16 12.36.562014-03-16 12.37.12

Ich habe es geschafft, meine diversen leeren Glossyboxen zu was halbwegs nützlichen umzubasteln.

Um auch so einen Schubladenturm zu basteln braucht Ihr:

  • 3 leere Glossyboxen
  • Cutter Messer
  • Heißklebepistole
  • Pappe (die Transportverpackung der Glossybox reicht völlig)
  • einen Gegenstand um Löcher zu machen
  • Material für die “Griffe” (ich habe die Bänder genutzt, die bei der Box dabei sind)

zunächst beginnen wir mit den Deckeln der Boxen

2014-03-15 17.11.262014-03-15 17.11.51

Hier zunächst eine lange Seite “frei legen”. Dazu die Kanten einschneiden

2014-03-15 17.12.11

so sollte es nachher im Optimalfall aussehen.

Dann vorsichtig die Längsseite umklappen – am besten über eine Tischkante oder ähnliches.

Wer sich nicht mehr Arbeit als nötig machen möchte, klappt das Seitenteil ganz nach hinten und schneidet an der Kante entlang, die abgeschnitten wird. Dann könnt Ihr den überstehenden Papierstreifen zum Säubern der Kanten nutzen.

2014-03-15 17.13.27

Wenn Ihr 2 Deckel habt, die so aussehen – super!

2014-03-15 17.16.452014-03-15 17.17.242014-03-15 17.17.31

Jetzt kommen wir zur Rückseite. Dafür braucht Ihr Karton, die Heißklebepistole und unseren Schubladenturm. Die Unterteile werden übereinander gestellt und von den Deckeln umschlossen. Dort, wo markiert wurde, bitte den Heißkleber auftragen und die Pappe aufkleben.

2014-03-15 17.18.44

So sollte es aussehen, wenn Ihr die Box dann richtig herum aufstellt. die überstehende Kante entweder abschneiden – oder lassen – ist im Endeffekt egal.

Nun kommen wir zum Oberteil

2014-03-15 17.19.04

auf die Seitenstreifen wieder ordentlich Kleber drauf – dann den verbleibenden Deckel drauf kleben. Davon habe ich leider ein Bild vergessen….

2014-03-16 21.06.23

Aber hier könnt ihr eines meiner fertigen Werke sehen.

 

Ich hoffe, es war verständlich und Ihr hattet ein wenig Spaß dabei.

 

Gefallen Euch solche DIY – Tutorials?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen