Samstag, 15. März 2014

[Produkttest] Eucerin Aquaphor

 

2014-03-09 11.51.30

Auch ich gehöre zu der Großen Zahl der Glücklichen, die die neue Eucerin Aquaphor im Vorfeld testen durften.

Bevor ich begonnen habe das Produkt zu testen, habe ich mich kurz mit der Firma Eucerin besser gesagt, mit der Firmenphilosophie von Eucerin vertraut gemacht. Wahrscheinlich geht es den meisten so, dass der Name irgendwie bekannt ist. Aber halt nur irgendwie

Eucerin verfügt über mehr als 100 Jahre Erfahrung in kosmetischer Hautpflege-Technologie und deren therapeutischer Anwendung. Grundsätzlich arbeitet Eucerin eng mit Dermatologen zusammen, damit stets die aktuellen dermatologisch-wissenschaftliche Erkenntnisse genutzt werden können.

Alle Produkte entsprechen dem daher einem sehr hohen dermatologischen Standard um sicher zu stellen, dass die Wirksamkeit und Verträglichkeit gewährleistet werden kann. Alle Produkte verfügen über unabhängige klinische und dermatologische Studien.

2014-03-09 11.52.43

Eucerin Aquaphor Repair-Salbe ist speziell für geschädigte Haut entwickelt.

Hierbei im speziellen für trockene, rissige, irritierte und gerötete Haut.

Durch die Aquaphor-Repair-Salbe wird die Hautregeneration gefördert:

· durch die wasserdampfdurchlässige Zusammensetzung – so wird ein Feuchtigkeitsstau verhindert

· durch die reichhaltige Formel wird die Haut vor schädlichen äußeren Einflüssen geschützt

· beruhigt mit Panthenol und Bisabolol die irritierte Haut

· begrenzte Anzahl von Inhaltsstoffen um allergische Reaktionen zu minimieren

· Verträglichkeit und Wirksamkeit durch klinische Studien belegt

· nicht komedogen

· ohne Duftstoffe

· ohne Farbstoffe

· ohne Konservierungsstoffe

· für Babys geeignet

In den USA ist diese Salbe bereits seit Jahren erhältlich und hat sich dort sehr bewährt.

2014-03-09 11.54.29

Hierzulande ist die Salbe erst seit Anfang März 2014 in Apotheken erhältlich.

Als die Salbe bei mir zu Hause eintraf musste ich zunächst erst einmal überlegen, wofür ich sie benutzen sollte….

Folgende Anwendungsbereiche werden von Eucerin vorgeschlagen:

· zur Beruhigung und Schutz von extrem trockenen und rissigen Hautarealen

· zur Vorbeugung und/oder Pflege strapazierter Hände (z.B. nach häufigem Händewaschen, Kontakt mit irritierenden Substanzen)

· bei irritierter, geröteter Haut nach dermatologischen Behandlungen, wie Laserbehandlungen, Dermabrasion oder Peelings

· bei irritierter und geröteter Haut nach Strahlentherapie (Rücksprache mit dem Arzt!!!)

· für die Babypflege bei trockenen Hautstellen, auch im Windelbereich

Hm.. .also gut. Mit irritierter und geröteter Haut nach dermatologischen Behandlungen und Strahlentherapie kann ich Gott sei Dank nicht aufwarten – auch niemand in meinem engeren Umfeld!

Allerdings mit trockenen Händen (meine Hände gleichen oftmals Schmirgelpapier), irritierter und/oder geröteten Hautstellen jedoch wohl.

Meine Haut ist eine zickige Diva. Sie reagiert relativ schnell mit Rötungen – bei falscher Pflege, Stress oder anderen Auslösern, gerne schon mal sehr mit trockenen, schuppenden Hautstellen.

An dieser Stelle habe ich jetzt lange überlegt, in welcher Reihenfolge ich meine Erfahrungen schildern soll…. Ich hoffe, Ihr schafft es, bis zum Ende zu lesen. Denn mein Fazit dürfte sehr verwundern, wenn man soweit gekommen ist, meine Produktbeschreibung zu lesen.

Also nun gut – hier zu meinen Beobachtungen der Salbe

2014-03-09 11.54.01

Die Salbe kommt in einer relativ schlichten weißen Plastiktube im typischen Eucerin-Look daher. Sie verfügt über einen Klappdeckel, der sich recht einfach öffnen und schließen lässt. Der Verschluss schließt auch nach häufigerem Gebrauch noch zuverlässig. Da die Salbe auf dem deutschen Markt zum Zeitpunkt als ich sie erhielt, noch nicht verfügbar war, habe ich ein ausländisches Exemplar erhalten, welches mit einem entsprechendem Aufkleber in Deutsch überklebt war.

2014-03-09 11.52.51

Die Salbe an sich erinnert sehr an die klassische Vaseline. Sie ist relativ dick, pastös. Man braucht schon etwas Kraft um sie aus der Tube zu drücken (ganz praktisch, wenn man Kinder hat *G*)

Die Salbe ist hell, fast durchsichtig/klar, leicht milchig, und geruchsfrei.

Wer die klassische Vaseline kennt, wird sich denken können, dass die Konsistenz leicht klebrig, fettig ist.

Bei Herausdrücken der Creme aus der Tube, wirkt die Salbe noch kompakt und fest, wird jedoch durch die Körperwärme fix weich und geschmeidig, so dass sie sich sehr gut auftragen und verteilen lässt.

Allerdings – es dauert bis die Creme richtig einzieht. Man darf sie dahin gehend nicht mit einer Handcreme verwechseln – auch wenn sie zur Handpflege empfohlen wird.

Sehr gute Erfahrungen habe ich jedoch tatsächlich als Handpflege mit der Eucerin Aquaphor gemacht. Ich habe meine Hände damit vor dem Putzen eingecremt. Da ich extrem trockene Hände habe, müsste ich eigentlich immer Handschuhe beim Spülen oder putzen tragen. Leider kann ich dann jedoch nicht vernünftig zupacken und habe das Gefühl, ich putze/spüle nicht ordentlich. Somit habe ich mir angewöhnt, meine Hände vor längeren „Wasserorgien“ mit der Aquaphor einzucremen. Ich warte hierbei erst gar nicht, dass die Creme richtig einzieht, sondern beginne mit meiner Arbeit, solange noch ein Film auf der Haut liegt.

Ich bin wirklich begeistert – so angewendet, fettet die Creme bei mir gar nicht. Ich kann ordentlich putzen/spülen, hinterlasse jedoch keine fettigen Fingerabdrücke. Meine Haut wird nicht strapaziert, sondern im Gegenteil, noch gepflegt.

Als klassische Handcreme verwende ich sie gerne über Nacht – am besten noch, mit Baumwollhandschuhen drüber. So habe ich meine Hände so gut in den Griff bekommen, dass sie nicht mehr schuppen und/oder weiß wirken. Die Risse sind alle verheilt und die Hände endlich wieder vorzeigbar – trotz spülen und Gartenarbeit.

Mein Sohn (5) kam neulich mit einem ganz roten, leicht wunden Kinn nach Hause. Er hatte am Tag einen Pullover mit Reißverschluss am Hals getragen und ist ständig mit seinem Kinn darüber geschubbert. Ihm habe ich abends die Salbe auf das Kinn dünn aufgetragen – am nächsten Morgen war nichts mehr zu sehen.

Ähnlich gute Erfolge hatten wir mit der Behandlung der verwundeten Knien meine größeren Sohnes. Wahrscheinlich erinnert sich noch jeder daran, wie ekelhaft es war, wenn man in der Sporthalle mit nackten Knien gefallen ist. Es ähnelt sehr einer Brandverletzung vom Gefühl her. Auch hier haben wir Abends die Creme auf die Knie aufgetragen man konnte zusehen, wie die Haut sich beruhigte und schneller verheilte, als gewöhnlich.

Als Lippenpflege oder zur Behandlungen von roten Schnupfennasen kann ich sie ebenfalls wärmstens empfehlen.

Mein Fazit:

Ich werde ab sofort wohl immer eine Tube Eucerin Aquaphor im Hause haben. Wir haben alle die Creme getestet – gegen Wehwehchen oder auch im kosmetischen Bereich. Ich im besonderen war positiv überrascht – denn wenn ich ehrlich bin, hasse ich ansonsten alle klebrigen, pastösen vaselinigen Cremes und Salben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen