Montag, 27. Oktober 2014

[Test] Milchcheck - Mittestaktion bei Eva

Vor einiger Zeit hat die liebe Eva von die Testfamilie gefragt, wer gerne mit testen möchte.


Zum Testen wurde unter anderem der Milchtest angeboten.

Da mein (mittlerweile) 6 jähriger Sohn häufiger Probleme mit dem Bauch/der Verdauung hat, und sowohl mein Bruder als auch meine Oma massive Probleme mit Laktose haben, drängt sich bei uns der Verdacht auf, dass Sohnemann eventuell auch Probleme haben könnte.



Daher habe ich mich an Eva gewandt und gebeten, testen zu dürfen.

Es handelt sich hierbei um ein Selbsttest-Set. Durch ein klein wenig Blut soll nachgewiesen werden, ob eine Laktoseintolleranz vorhanden ist, oder nicht.

Das Set enthält eine sehr detaillierte Beschreibung zur Handhabung


Ein Testgerät, "Piekser", eine Pipette und eine Lösung.


Es hat leider etwas Zeit in Anspruch genommen, meinen Sohn von der Notwendigkeit zu überzeugen, dass ich ihn in den Finger pieksen darf. Vor allem so feste, dass Blut kommt...
Alles in allem war es jedoch nur halb so wild und das Blut lässt sich wirklich einfach entnehmen. 
Mit einem Röhrchen wird das Blut aufgezogen.

Wenn man die Bedienungsanleitung sorgfältig durchliest, ist die Durchführung denkbar einfach. Das ganze benötigt etwa eine halbe Stunde, dann kann man das Ergebnis ablesen.

Da Junior selber tatkräftig geholfen hat, habe ich Euch weitere Bilder erspart. So ziemlich "splatter" mäßig aus... O:-)

Fazit:
Mein Sohn hat keine Probleme mit Laktose! *freu*
Der Test war einfach in der Handhabung; das einzige, was "problematisch" war, ist den Schweinehund zu überwinden, einmal zuzupieksen.

Kommentare:

  1. ja, das mit dem Pieksen kenne ich! Danke für deinen Bericht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne - sorry, dass der Bericht erst so spät kam.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. ein sehr interessantes gerät, danke für die vorstellung!
    liebe montagsgruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Mit Milchcheck kann lt. Homepage vom Hersteller lediglich eine Milchallergie, d.h. eine Abwehrreaktion des Körpers gegen bestimmte Proteine, die in Milch enthalten sind, nachgewiesen werden. Bei Laktose handelt es sich jedoch nicht um Milchproteine sondern um Milchzucker.

    AntwortenLöschen