Donnerstag, 5. Februar 2015

[Bloggerslive] Anfragen von unseriösen Kooperationspartnern (dofollow links)

*uff*... und ich dachte, mein Blog wäre viel zu klein und unbedeutend in der Bloggerwelt, als dass ich einmal Kooperationsanfragen bekommen würde....

... aber vielleicht ist auch gerade das der Grund, warum ich ausgerechnet von diesem nennen wir es Kooperationspartner angeschrieben wurde.....

Zunächst war ich erstaunt, überrascht und habe mich ein kleines bisschen gefreut, eine Kooperationsanfrage zu bekommen.

Meine Zielsetzung war es nie und wird es auch nie werden, meinen Blog zu kommerzialisieren - aber irgendwie gibt es einem doch ein gutes Gefühl, dass auch kommerzielle Seiten, auf mein Baby aufmerksam werden.....

Tja.... der erste Email-Kontakt war wirklich nett und angenehm. Ein bisschen geplänkel hin und her... Aber, als es konkreter wurde, wurde es für mich sehr unerfreulich...

Um meinen Ärger verstehen zu können, möchte ich Euch ein paar Quellen zum Thema Do-Follow und Non-Follow-Links an die Hand geben:


Mal kurz zusammen gefasst: 
Do-Follow Links sind nichts böses - es sei denn, es ist Geld/Vergütung im Spiel. Bei Do-Follow-Links wird der Backlinkwert der verlinkten Seite erhöht. Somit erlangt die verlinkte Seite an Popularität.

Grundsätzlich handhabe ich es so, dass ich andere private Blogs, auf welche ich verweise auf Do-Follow setze. Ich mag diese Blogs, profitiere auf die ein oder andere Weise von der Arbeit, die diese Blogger investieren. Warum sollen diese denn nicht davon profitieren?

Anders sieht es bei Kooperationen aus. Für eine Kooperation erhält man eine Vergütung. In Geld oder Geldeswert. Wenn man diese links dann auf Do-Follow setzt, setzt man also bezahlte links. Dies fällt, ganz grob gesagt, unter Schleichwerbung. Und das ist verboten.

Mein Blog läuft unter blogger - somit also google. Hier ist es durch die Richtlinien bereits untersagt, "Schleichwerbung" zu betreiben.

Aber, jetzt wieder zurück, zu meinem eigentlichen Aufreger....

Als es dann also um die Rahmenbedingungen ging, wurde die ganze Sache unschön.... Ich sollte "thematisch passende Fachartikel" verfassen oder veröffentlichen....
Das war bereits ein Punkt, wo sich meine Augenbrauen in die Höhe zogen... veröffentlichen??? Hallo, das hier ist mein Blog und hier wird einzig und alleine das veröffentlicht, was mir in den Sinn kommt....
Soweit - so gut... Das Thema Fremdtexte veröffentlichen hatten wir schnell vom Tisch....
Dann sollte es um die Vergütung gehen. Also schlug mein Kooperationspartner vor, mir ein Angebot zu unterbreiten...
Da ich bis jetzt noch keine Kooperation eingegangen bin, war ich für den Vorschlag zunächst dankbar. Denn bis zu dieser Anfrage, habe ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht, was man wohl für einen veröffentlichten Blogpost verlangen könnte...

Da ich u.a. die oben angeführten Posts über Do-Follow und No-Follow gelesen hatte, wurde ich noch skeptischer und habe die Rahmenbedingungen abgefragt... und siehe da - erwischt!

Ich soll also einen Bericht mit etwa 300 - 350 Wörtern verfassen und passende(n) Link(s) setzten ... oh, ha.. Nachtigall ick hör Dir trapsen....
Bei konkreter Nachfrage hieß es dann, dass ich doch bitte den Artikel nicht als Werbung kennzeichnen soll und Do-Follow-Link(s) setzen soll.....

Als ich dies gelesen habe, dachte ich, ich kippe vom Stuhl....

Also habe ich meinen Kooperationspartner darauf hingewiesen, dass dies nicht erlaubt ist (Schleichwerbung) und auch gar nicht in meinem Interesse ist. Ich möchte weder meinen Lesern einen "Bären aufbinden" noch möchte ich mich in irgendeiner Art und Weise mit meinem Hobby strafbar machen oder in einer Grauzone bewegen....
Somit ruderte mein Kooperationspartner ein kleines bisschen zurück. Mit der Kennzeichnung wäre er einverstanden. Aber, beim Thema link hieß es dann nur, dass ein einziger (dofollow) Link völlig ausreichen würde.
Hierauf habe ich dann klipp und klar gesagt, dass ich eine Kooperation nur dann eingehe, wenn die Links nofollow sind und ich den Artikel als gesponsored/Werbung kennzeichne..

Und ratet mal.... seit meiner Antwort habe ich nichts mehr gehört.... Nicht mals eine Absage... Aber, das wundert mich auch nicht die Bohne.

Und die Moral von der Geschicht??? Kooperationspartner meinen wohl, dass kleine Blogs, mit relativ geringer Reichweite sind doof und lassen sich für (illegale) Werbung missbrauchen. 
Von wegen - mein Blog ist klein - aber oho!

Also, eine kleine Bitte an Euch: so verlockend wie manche Angebote erscheinen - seit achtsam. Lasst Euch nicht als billige Werbefläche missbrauchen. Kennt Euren Wert und Eure Rechte/Pflichten!

Wie sind Eure Erfahrungen mit Kooperationsanfragen? Habt Ihr auch schon Kontakt mit solch unseriösen Partnern gehabt? Oder hattet ihr bis jetzt Glück?

Kommentare:

  1. Ein sehr hilfreicher Post! Bisher hatte ich noch keine solchen Anfragen (hatte ja auch allgemein wenige) und da gab es meistens gar keine Anforderungen, bekam nur eine Mail mit der Frage ob ich gerne ihre Produkte testen möchte. Sie sagten nicht mal, ob ich darüber bloggen MUSS, habe es aber jeweils anstandshalber getan und auch weil ich gerne die Erfahrung über getestete Produkte an meine Leser weitergebe. Natürlich alles gekennzeichnet, damit klar ist, dass das Produkt gesponsort ist und darauf kam auch nie eine Beschwerde.
    Schon traurig was sich manche Firmen bei kleinen Blogs denken :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass ich mit meiner Erfahrung Dir hilfreiche Tipps weiter geben konnte.
      Ich war auch extrem sauer... aber - vielleicht liest dieser "Kooperationspartner" ja auch diesen Post ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. ja diese anfragen kommen nicht selten.
    eine kennzeichnung als werbung ist natürlich ein muss, sonst gilt es als schleichwerbung und das wollen wir uns blogger ja nicht ans bein binden.
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich war es generell die erste Anfrage... und die war alles andere als prall. So ein Benehmen tut mir wirklich leid - vor allem auch für seriöse Unternehmen.
      Ich wünsche Dir ebenfalls ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße

      Löschen